Hier blüht dir was!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was? Jaaa… endlich das leidige Pandemie-Wartehäuschen verlassen und voller Vorfreude auf den nächsten Zug gesprungen! Die erste Impfung  (brauch‘ ich wohl nicht näher zu erklären…) verleiht mir den mutigen Schwung schnell den Rucksack zu packen (keine Sorge, die noch unverzichtbaren Masken in allen Ausführungen sind selbstverständlich nach wie vor drin) und in Richtung eines blühenden, duftenden Frühlings aufzubrechen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ins Grüne, ins Blaue, ins farbenfröhlich Bunte! Dahin, wo der Zauber der Blumen und ein besonderes Gartenglück warten, wo ein grüner Salon seine Flügeltüren weit öffnet und elegante Villengärten edle Einblicke in ihre prunkvollen Rabatten gewähren, wo sich Kunst unter freiem Himmel präsentiert, wo Gärten auf wundersame Weise schwimmen und wo man staunend übers Wasser gehen kann! Mit einem Wort: ein Traum für Körper, Geist und Seele!

 

 

 

 

 

 

Neugierig geworden? Dann kommt mit! In ein erfrischend grenzenloses Gartenreich! Hier blühen wir endlich mal wieder auf!

 

 

 

 

 

 

Bei so viel zauberschöner, kreativer Schöpferkraft kann sich selbst der Wettergott, der uns in diesem Frühling meistens die kalte Schulter zeigt, nicht lange bitten lassen. Er schmeisst schnell mal den Turbo an und spannt einen wolkenlosen, strahlend blitzeblauen Himmel über den gesamten Bodensee. Auch „Madame Sonne“ macht er flott hübsche Beine, damit wir Schal und Jacke zuhause lassen können.

 

 

 

 

 

 

Dieses herrliche Zwischenhoch hat sie aber auch verdient – die Landesgartenschau in Überlingen – die als sommerlanges Gartenfest als erste Gartenschau am Bodensee geplant ist. Mit diesem attraktiven Event bietet die ohnehin schon sehr malerische Stadt einen hinreißend schönen Raum für außergewöhnliche Gartenkultur mit großartiger Inspiration und vielfältigem Genuss. Eine Fülle märchenhaft blühender Glanzpunkte werden vor dem blauen Wunder des Sees und einer filmreifen, noch schneebedeckten Alpenkulisse prächtig in Szene gesetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich kann einfach nur dastehen und staunen, diese Farben, dieses Leuchten, diese Düfte, dieses üppige, wunderschöne Geschenk am heutigen Tag, dem Muttertag! Ich genieße mit allen Sinnen diese Momente des unbegründeten Glücks, dieses unbeschreiblich betörende Fluidum des Mai-Gefühls! Ein Traum von Wärme und Wonne, von Romantik und Schönheit! Wie gut dieses kleine, unverhoffte Auszeit tut nach all den trüben, begrenzten, sorgenvollen Wochen und Monaten, die hinter uns liegen.

 

 

 

 

 

 

Da muss ich ihn einfach noch mal bemühen, den Herrn von Goethe, der seinen Faust in Erkenntnis der Flüchtigkeit jeglichen Erlebens sagen läßt:

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Allerschönste für mich ist allerdings meine muntere Begleitung! Endlich hab ich sie wieder mal um mich – meine beiden „großen“ Enkelsöhne und die „große“ Tochter! Lange, viel zu lange war wieder der Abstand des Wiedersehens, den uns die gegenwärtige, streng beladene Zeit aufzwingt.

 

 

 

 

 

 

Aber jetzt können wir gemeinsam eintauchen in diesen Farbenrausch, dieses  kraftvolle Leuchten und die wohlige Wärme dieses Tages – ganz nah an dem fast vergessenen Gefühl der Unbeschwertheit und Sorglosigkeit. Wir genießen es alle heiter und ausgelassen. Die neckischen  „Tausendschönchen“, die sich in ihren luftigen Kleidchen genüsslich in der Sonne aalen, freuen sich mit uns, schenken uns zum Abschied ein verschmitztes “Adieu” – und kommt bald wieder”!

 

 

 

 

 

 

Das werden wir bestimmt! Aber jetzt verweilen wir noch ein kleines Stündchen, es fällt  viel zu schwer, sich zu trennen von diesem überbordenden Blütenrausch, diesen Wohlgerüchen, dieser Farbenpracht und diesem hinreissenden, frühsommerlichen Wetterchen! Das kann nicht die Wirklichkeit sein – das ist eine verzauberte Stimmung, ein Fest, ein Traum!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gönnt euch den Genuss meine Lieben! Dieses sommerlange Fest dauert bis in den Herbst. Ich hoffe sehr, dass ich euch noch einmal dorthin begleiten kann und freue mich heute schon darauf,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.