Blaue Stunde mit süßen Früchtchen

 

 

 

 

 

Prall und verführerisch machen sie von Juli bis September ihre Aufwartung und warten geduldig versteckt im Unterholz auf Naschkatzen und Naturliebhaber, die gerne durch lichte Wälder oder die Heide streifen.

 

 

 

 

Das sind die Lieblingsplätze der Blaubeersträucher, dieser lila-blauen kleinen Wilden, die mit ihren kugelrunden Beeren Liebhabern mit Vergnügen Lippen und Zungen dunkelblau küssen. Das hat man dann davon, wenn man sie auf der Stelle vernascht!

 

 

 

 

Sollte der Verführte jedoch einigermaßen standhaft bleiben, darf er die Begehrte vorsichtig pflücken und am besten in flachen Körbchen sanft nach Hause tragen, da sie doch ein wenig druckempfindlich ist und Luft braucht, damit sie schön fest bleibt. Wen wundert’s? Das ist der Damenwelt ja nicht fremd…

 

 

 

 

Bringt der fleißige Beutemacher seinen Schatz unversehrt und mit noch sauberer Zunge nach Hause in die heimische Küche jubelt seine Herzensdame, denn sie weiß sehr wohl um die legendäre Wirkung dieser wunderhübschen, blauen Perlen.

 

 

 

 

Ist es doch schon lange wissenschaftlich erwiesen, dass die saftige Kleine mit ihrem blau-violetten Farbstoff – Anthocyan – nicht nur eine zellverjüngende Eigenschaft hat, sondern erfreulicherweise auch die Gehirnzellen langsamer altern lässt und somit auch das Gedächtnis hiervon super profitiert.

 

 

 

 

Also, worauf noch warten, wenn es um Schönheit und Gesundheit geht?

 

 

 

Als wahrhaftes Schönheitselixier für die Elastizität der Haut und gegen rote Äderchen bitte 4 x täglich 2 Teelöffel Heidelbeersaft einnehmen und morgens und abends Heidelbeerlotion auftragen. Die lässt sich einfach und unkompliziert herstellen, indem Frau 2 Esslöffel Heidelbeersaft mit 2 Esslöffeln Virginischer Zaubernuss (Hamameliswasser) mischt.

 

 

 

 

Damit der Liebste diese eifrigen Bemühungen um den Anti-Aging-Effekt für die strahlenden Augen und den Teint auch gebührend zu würdigen weiß, sollte er zur Vorbeugung gegen Augenerkrankungen wie Makuladegeneration oder gar Nachtblindheit 3 x täglich 1 Tasse Heidelbeer-Abkochung trinken (natürlich auch für die weiblichen Äuglein ein Labsal).

Dafür werden lediglich 1 – 2 Esslöffel zerdrückte, frische Heidelbeeren mit 1 Tasse Wasser 10 Minuten lang geköchelt und anschließend abgeseiht.

 

 

 

 

Bereits im 2. Weltkrieg bemerkten Piloten eine bessere Nachtsicht, wenn sie Heidelbeeren gegessen hatten. Das hat inzwischen auch die Forschung bestätigt: Heidelbeerextrakt schützt die Netzhaut und kann grauem und grünen Star vorbeugen.

 

 

 

 

Hildegard von Bingen, die große Heilkundige des Mittelalters empfahl für Geist und Seele täglich ein Glas Heidelbeersaft zu trinken für Glück und Wohltätigkeit im Leben!

 

 

 

 

Und Glück bescheren die wunderbaren Gerbstoffe der blauen Beeren auch bei Durchfall. Sie wirken antibakteriell und schmerzlindernd. Einfach 2 Teelöffel getrocknete Heidelbeeren gut kauen und dazu ein Glas Wasser trinken. Jedoch Vorsicht: frische Heidelbeeren können abführend wirken!

 

 

 

 

In der Naturheilkunde kommen Heidelbeeren auch bei Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut zum Einsatz sowie bei Überempfindlichkeit gegen Sonnenlicht.

 

 

 

 

Und noch ein heißer Tipp: wenn sich der Schwimmring rund um die Taille mal ein wenig moppelig aufführt, ist die kleine Blaue gerne behilflich bei der Verbrennung von Zucker und Fett!  Einfach so oft wie möglich 200 g Heidelbeeren mit Joghurt oder Buttermilch mischen und morgens mit diesem perfekt das Bauchfett reduzierenden Schlankmacher in den Tag starten.

 

 

 

 

So süß kann Medizin schmecken! Jetzt aber nichts wie raus in die Natur, damit die leckere Hausapotheke gut gefüllt wird.

 

 

 

 

Und nun aber flott zu den lukullischen und verführerischen Seiten des Lebens mit den wunderbar aromatischen, violett strahlenden Zauberkugeln!

 

 

 

 

Am besten natürlich in der „blauen Stunde“ zu genießen. Besonders stimmungsvoll wird es, wenn im Hintergrund die hinreißende Melodie von Fats Domino aus dem Jahre 1956 für Gänsehaut-Feeling sorgt!

 

 

 

 

Blueberry Hill

 

I found my thrill on Blueberry Hill

On Blueberry Hill where I found you

The moon stood still on Blueberry Hill

And lingered till my dreams came true

 

The wind in the willow played

Love’s sweet melody

But all of those vows we made

Were never to be

 

Tho‘ we’re apart you’re part of me still

For you were my thrill on Blueberry Hill

 

 

 

 

 

Auf geht’s!

 

Für Leckermäuler: Eine unglaublich aromatische Marmelade aus den blauen Schönen mit viel Fruchtsäure, Mineralstoffen und Vitamin C!

 

 

 

Zutaten

1 kg Heidelbeeren, Gelierzucker nach Wahl

Beeren verlesen und waschen, in einen hohen Topf geben und 8 – 10 Minuten bei geringer Hitze zugedeckt köcheln lassen, bis sie weich sind. Den Zucker zufügen und unter Rühren aufkochen, ca. 4 Minuten kochen lassen und immer wieder umrühren.

Die Marmelade noch heiß in vorgewärmte Gläser füllen und verschließen.

 

 

 

 

 

Für Genießer: Eine saftige Kuchen-Offenbarung mit Frischkäse und Zimt und vielen frischen Heidelbeeren, die hier einen lustigen Kopfstand machen!

 

 

 

Zutaten

225 g Mehl

1 Tl Backpulver

100 g Frischkäse

100 g Butter

200 g Zucker

1 Tl Zimt

2 Eier

100 ml Milch,

500 g Heidelbeeren

Und ca. 100 g Zucker, um den Kuchenformboden zu bestreuen

Einige Heidelbeeren zum Garnieren!

 

Butter und Frischkäse so lange miteinander verrühren, bis die Masse weiß ist. Die Eier nach und nach zufügen.

Dann den Zucker dazugeben und gut verrühren.

Mehl, Backpulver, Zimt miteinander vermischen und zusammen mit der Milch zu der obigen Masse geben, gut verrühren.

Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Boden dünn mit Zucker bestreuen.

Die Beeren auf den Boden geben und den Teig darübergießen.

Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen, anschließend abkühlen lassen.

Den Kuchen aus der Form lösen und auf eine hübsche Kuchenplatte stürzen, mit frischen Heidelbeeren dekorieren.

Den Gaumenschmeichler schnell den ungeduldig wartenden Gästen servieren!

 

 

 

 

Für die Herzhaften: Eine extravagante Heidelbeer-Quiche mit Blätterteig und beherzten Gewürzen!

 

 

 

Zutaten

1 Rolle Blätterteig oder fertiger Teig für Quiches

100 g Blauschimmelkäse

2 Eier

100 ml Sahne

Eine Prise gemahlene Muskatnuss

2 Zweige frischer Thymian

Salz und frisch gemahlener Pfeffer

100 g Heidelbeeren

1 Ei zum Bestreichen

 

Teig ausrollen und in eine mit Backpapier ausgelegte Tarteform geben.

Den Käse zerkrümeln, mit den Eiern, der Sahne und gemahlener Muskatnuss verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Thymianblättchen abschmecken.

Heidelbeeren auf den Teig geben und mit der Ei-Käsemasse übergießen.

Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten im Backofen backen, bis der Teig schön knusprig ist.

Am besten schmeckt die Quiche noch warm serviert mit einem frischen grünen Salat!

 

 

 

 

Und wenn einmal liebe Gäste verwöhnt werden sollen, hier ein kleiner Genießertipp für ein wunderbares Amuse Guele, das sich hervorragend aus der Heidelbeerquiche herstellen lässt!  Hierzu einfach kleine gebutterte Souffleéförmchen mit Teig auskleiden, einen Teelöffel Heidelbeeren hineinfüllen und mit Ei-Käsemasse bedecken.

Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

Bitte noch warm servieren…mmhhhh!

 

 

 

 

Für die eifrigen Sammler: Ein Heidelbeer-Sandwich mit Ciabatta-Brot, Cheddar-Käse und unwiderstehlicher Heidelbeer-Marmelade!

 

 

Zutaten für 4 Sandwiches

2 Ciabatta Brote

4 Scheiben Cheddar-Käse

ein paar Salatblätter

etwas Mayonnaise

frisch gemahlener Pfeffer

und die köstliche Heidelbeermarmelade

 

Die Brote in der Mitte längs durchschneiden und mit Mayonnaise bestreichen.

Salatblätter auflegen, dann den Käse und mit ein paar Löffelchen Heidelbeermarmelade bestreichen und die Brote wieder zusammensetzen!

Das hat sich der fleißige Sammler jetzt aber auch redlich verdient!

 

 

Für Gesundheit und Schönheit: Heidelbeersaft

 

 

 

Zutaten

1 kg Heidelbeeren

½ l Wasser

350 g Zucker

 

Beeren verlesen und waschen

zusammen mit dem Wasser in einen Topf geben und so lange kochen, bis die Beeren platzen.

Über einen großen Kochtopf ein sauberes Geschirrtuch oder Mulltuch legen,

den Heidelbeersud hineinschütten, die Tuchenden fest verdrehen und den Saft komplett ausdrücken.

Dann den Zucker dazugeben, verrühren und alles 10 bis 15 Minuten kochen.

In vorgewärmte Flaschen füllen und sofort verschließen.

Abkühlen lassen und für den erfrischenden Genuss, den Sirup mit Mineralwasser verdünnen!

 

 

 

 

 

Und als kleines Extra in der Küche: Ein rassiger Heidelbeer-Essig für die besondere Vinaigrette! 

 

Rezept für 1 Flasche Heidelbeeressig

 

 

 

 

Eine Handvoll gewaschene Heidelbeeren in eine saubere Flasche füllen, mit Apfelessig übergießen und verschließen. Den Essig ca. 2 Wochen ziehen lassen.

 

 

 

 

 

Mit dem solchermaßen gestärkten Immunsystem, den bestens geschützten Zellen und von außen und innen schön können wir den freien Radikalen nun unbesorgt und putzmunter unsere herrlich blaue Zunge herausstrecken!

 

 

 

Ätsch, eure Evelyn

 

 

PS.: Kulturheidelbeeren aus dem Supermarkt färben die Zunge nicht blau. Schade eigentlich, gehört diese lustige Erinnerung aus Kindertagen doch unbedingt dazu!

 

 

 

 

Und hier noch der ultimative Kick für alle, die ein wenig traurig sind, weil sie keinen Blueberry Hill vor der Haustür haben: Wie wär’s zum Trost mit der neuesten Trendfarbe „Blueberry“ für zumindest eine Wohn- oder Schlafzimmerwand? Das charaktervolle Blauschwarz verleiht jedem Raum gleichzeitig ein edles und gemütliches Ambiente. Also –  wer traut sich? Bühne frei für „Blueberry“!

 

 

One thought on “Blaue Stunde mit süßen Früchtchen

  1. Wow, was für eine blaue Vielfalt!!!
    Ich glaube, du hast keinen einzigen Aspekt vergessen. Bin wirklich schwer beeindruckt – und nach wie vor der Meinung: #blogs50pluswirken!
    (Nebenbei: willkommen auf der Plattform Blogs50plus, den Uschi Ronnenberg und ich ins Leben gerufen haben!)

    Herzlichen Gruß
    Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.