A colourful Journey – farbenfrohes Münsterland

                  

 

 

 

 

         

Der Juni kam. Lind weht die Luft.

Geschoren ist der Rasen.

Ein wonnevoller Rosenduft

dringt tief in meine Nasen.

       –   Wilhelm Busch   –

 

 

           

 

 

Wie schön ist es doch, immer wieder mal mit großer Freude feststellen zu dürfen, dass die Welt voller Überraschungen ist. Vom kleinen entzückten Augenblick bis hin zu einer farbenprächtigen Reihe von liebenswürdigen, wunderschönen Tagen, die sich wie bunte Perlen aneinander reihen.

 

 

 

 

Kinder haben sie noch, diese beneidenswerte Fähigkeit, alles Neue – wie klein und unscheinbar es auch sein mag – Tag für Tag mit großem Staunen und riesiger Begeisterung zu bejubeln.

 

 

 

 

Aber muss unsere Wahrnehmung mit zunehmendem Alter die uns umgebende Welt als immer blasser und farbloser empfinden? Oder haben wir uns nur abgewöhnt herrliche, farbenprächtig schillernde Seifenblasen oder einen faszinierenden Regenbogen, der plötzlich den Himmel überspannt uninteressant zu finden, weil wir sie im Laufe des Lebens schon oft gesehen haben?

 

 

 

 

Das wäre doch jammerschade! Wieviel Freude und Lebenslust würde uns verlorengehen, wenn wir nicht ab und zu den Blickwinkel neu justieren würden, um im alt Bekannten verblüffend Neues, inspirierend Buntes und farbenfreudig Leuchtendes zu entdecken. Denn erkannte nicht schon Augustinus, der große Theologe und Philosoph der Spätantike:

 

“Die Seele ernährt sich von dem, worüber sie sich freut”

 

 

 

 

Wenn wir unbefangen, ja fast mit kindlicher Leichtigkeit unsere Sinne öffnen, dann ist sie plötzlich wieder da – die Magie – die kleine Welt der Überraschungen voller Farben und Düfte, voll Harmonie, Wonne und Glücksgefühl. Die alte Heimat hat einmal mehr umarmend ihre Arme ausgebreitet und mir eine schnuckelig-gemütliche Woche voller wundersamer Glitzerlichter geschenkt. Und das alles in meiner Lieblingsjahreszeit! Wenn die luftige Energie des Monats zu fröhlichem Spiel und geselliger Festlichkeit einlädt, die Sonne ihr warmes Licht noch in den letzten Winkel schickt und wir unbeschwert genießen dürfen.

 

 

 

Im Juni – wenn die Rosen mit ihren Farben und Düften bezaubern, wenn die Erdbeeren prall reif, rot uns saftig zu den köstlichsten Leckereien verführen, wenn die stille Weite der münsterländischen Parklandschaft sich unter blitzblauem Himmel bis zum Horizont wie blank geputzt ausbreitet, wenn die Freundin ihre Gastfreundschaft jeden Tag zum Geschenk macht und wenn alle Kinder und Enkelkinder mit mir zusammen Geburtstag feiern.

 

 

 

 

Ja, dann ist meine kleine, große Welt voll kindlicher Freude, bekommt ganz viele funkelnde Farbtupfer und lässt mich alle geschenkten Momente mit neuen Augen sehen. Als habe eine gute Fee ihr reich bestücktes Füllhorn ausgeschüttet – es war ein Fest meine Lieben!

 

 

 

 

Uns beiden, meine liebe Freundin, wünsche ich, daß uns das Schicksal noch eine lange Weile wohl gesonnen bleibt und uns hin und wieder auf duftende Rosenblätter bettet, damit wir unsere gemeinsame Zeit inspirierend, kreativ und gut gelaunt verbringen können.

 

 

 

 

Lasst mich euch alle umarmen und ein großes Dankeschön sagen für diese in mir noch lange nachklingenden bezaubernden Tage,

 

 

 

 

Bis zum Wiedersehen wünsche ich euch alles Liebe und so viele heitere, wunderschöne Sommerstunden wie heute Nacht leuchtende Sterne am Himmel stehen. Mit einer letzten Sternschnuppe schenke ich euch zum Abschied mein ein klein wenig “tränendes” Herz. (siehe unten…..)

 

 

 

 

eure Evelyn

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.