Frühlingsspiel & Glücksmomente

 

 

Voll Blüten

 

Voll Blüten steht der Pfirsichbaum,

Nicht jede wird zur Frucht.

Sie schimmern hell wie Rosenschaum

Durch Blau und Wolkenflucht.

 

Wie Blüten geh’n Gedanken auf,

Hundert an jedem Tag –

Laß blühen! Laß dem Ding den Lauf!

Frag nicht nach dem Ertrag!

 

Es muß auch Spiel und Unschuld sein

Und Blütenüberfluß,

Sonst wär die Welt uns viel zu klein

Und Leben kein Genuß!

                                                                                                                              – Hermann Hesse –

 

 

 

 

Blütenüberfluss, Duft, Vogelgesang und plötzlich heitere Farben überall – für einen makellosen Auftakt zum Frühlingsbeginn mit hellem, saphirblauen Himmel, lauen Lüftchen und mildem Sonnenschein vom ersten morgendlichen Blinzeln bis zur Tag- und Nacht gleichen Abendstunde. Tief einatmen und weltvergessen staunen, mehr braucht es eigentlich nicht, um unauslöschliche Glücksmomente zu erleben, die muntere Leichtigkeit versprühen und pure Freude bereiten.

 

 

 

 

Und sind es nicht gerade die kleinen Dinge, die uns am Herzen liegen und an Vielgeliebtes aus Kindertagen erinnern?  Unbeschwertes Umherstreifen im frischen, lieblichen Duft der Frühlingswiesen dem übermütigen Vogelgezwitscher lauschend, mit ersten zarten Veilchen und porzellanrosa blühenden Zweige das Lieblingszimmer schmücken, ausgelassenes Lachen mit Freunden – alles sorglos und ohne Zeitdruck. Pure Lebensfreude!

 

 

 

 

Die lebendige, mitreißende Melodie des Frühlings schenkt uns den großartigen Zauber des Aufbruchs und damit immer wieder inspirierende, kreative Kraft, tatendurstigen Mut und die Hoffnung neu und lebensfroh zu beginnen.

 

 

 

 

Jeder spürt sie nun, die überbordende Energie der Natur! Das verführt bei Groß und Klein zu schöpferischen Ideen. Klug ausgedachte, hübsche Projekte, die zeigen, wie fleißig wir dem Osterhasen helfen wollen, werden jetzt begeistert und fantasievoll in die Tat umgesetzt. Denn man kann nie wissen – ich meine, eben schon zwei Hasen hakenschlagend übers Feld springend gesehen zu haben!

 

 

 

 

Unverzüglich kommt nun auch bei zwei kleinen „Häsinnen“ Bewegung ins Spiel… Um zum Osterfest mit einem kleinen, besonderen, selbst gefertigten Präsentchen Freude bereiten zu können, ist ein wenig Eile geboten. Mit großem Eifer und viel Fingerspitzengefühl wird fröhlich gemalt und gewerkelt – „wie Blüten geh’n Gedanken auf“, denn „es muss auch Spiel und Unschuld sein…“

 

 

 

 

Viel zu schnell sind die wunderbaren Momente dieses zauberhaften Frühlingserwachens verflogen – aber es war ein köstlich heiterer Genuss!

 

 

 

 

Einen wundervollen Frühling mit vielen blühenden Gedanken und Muße genug, um den Dingen einfach mal entspannt den Lauf zu lassen, wünscht euch

 

 

 

eure Evelyn!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.