Zutaten

6 x Blätterteig (am besten gleich in runder Form)

1 Kilogramm Blattspinat, tiefgefroren

8 Eier

Je 1 Prise Salz und Muskantnuss

6 El Olivenöl

500 g Ricotta

100 g Parmesan, fein gerieben

etwas Mehl zum Ausrollen

 

 

Blätterteig und Spinat auftauen. Spinat auspressen und fein hacken, in einer Schüssel mit Salz, Muskat und 2 El Olivenöl vermischen.

2 Eier mit Ricotta und 60 g Parmesan verrühren, Spinat unterheben und alles herzhaft abschmecken.

6 Eier nicht komplett hart kochen (garen beim Backen noch nach). Eier schälen.

Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Springform von 26 cm Durchmesser mit Öl auspinseln.

2 Blätterteigplatten auf etwas Mehl dünn ausrollen (etwas größer als die Form). Die erste Platte in die Form legen, leicht mit Öl bestreichen und die zweite Platte darauf legen.

Die Spinatfüllung in die Form geben und die Eier mit der Spitze nach unten im Kreis in die Füllung setzen. Alles mit dem restlichen Parmesan bestreuen.

Die 4 übrigen Teigplatten ebenfalls sehr dünn ausrollen, mit Öl bestreichen und über die Füllung legen. Die überstehenden Teigränder nach innen rollen und leicht andrücken.

Mit einem Holzstäbchen einige Löcher in die Teigoberfläche stechen und auf der mittleren Schiene ca. 1 Stunde backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.

Buon appetito!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.